Filter schließen
Filtern nach:

Das Pflanzkasten.com - Pflanzkasten FAQ

In diesem FAQ beantworten wir die meist gestellten Fragen.

Was bedeutet 'kesseldruckimprägniert' oder 'kdi'?

Bei der Kesseldruckimprägnierung wird dem Pflanzkasten unter hohem Druck Schutzlösung eingepresst. Im Gegensatz zum normalen lasieren ist diese Lösung nicht nur oberflächlich, sondern schützt den Pflanzkasten auch im Inneren.

Mehr Infos erhalten Sie hier: Holzschutz (Druckverfahren) - Wikipedia

Was bedeutet FSC zertifiziert?

FSC zertifizierte Pflanzkästen bestehen aus FSC zertifiziertem Holz. Die FSC ist eine internationale Organisation, welche sich für nachhaltige Forstwirtschaft einsetzt.

Mehr Infos erhalten Sie hier: FSC - Wikipedia

Pflanzkasten aus Holz oder Pflanzkasten aus Kunststoff?

Dies ist sehr stark vom Einsatzgebiet, der Pflanze und dem persönlichen Empfinden abhängig. Grundsätzlich lässt sich das ganze schwer bzw. gar nicht pauschalisieren. Pflanzkästen aus Holz sind massiver und individueller, aber auch schwerer und teilweise witterungsanfälliger als Pflanzkästen aus Kunststoff.

Wir beraten Sie hierzu gerne, einfach per Telefon (02602/8390270), E-Mail (info@pflanzkasten.com) oder per Kontaktformular.

Mein Pflanzkasten hat unterschiedliche Farbschattierungen - warum? was tun?

Beim Imprägnierverfahren werden Farbpigmente in das Holz eingebracht. Je nach Holzart ist die
Aufnahme der Farbpigmentierung unterschiedlich stark. Auch durch den Holzabschnitt, Feuchtegehalt und der Temperatur des Materials ist die Farbpigmentierung mal stärker oder schwächer.

Durch die Bewitterung gleicht sich die Farbbildung nach kurzer Zeit an.

Mein Pflanzkasten weist grüne oder weiße Flecken auf - warum? was tun?

Weiß oder grünliche Ausblühungen bei imprägnierten Hölzern sind fast als normal zu bezeichnen. Es
handelt sich dabei um austretendes Harz, welches sich mit den Inhaltsstoffen bei dem Imprägniervorgang vermischt. Die in der Imprägnierung gelösten Kupfersalze oxidieren an der Oberfläche zu meistens hellgrünen Flecken.

Durch die Bewitterung gleicht sich die Farbbildung nach kurzer Zeit an.

In diesem FAQ beantworten wir die meist gestellten Fragen. Was bedeutet 'kesseldruckimprägniert' oder 'kdi'? Bei der Kesseldruckimprägnierung wird dem Pflanzkasten unter hohem... mehr erfahren »
Fenster schließen
Das Pflanzkasten.com - Pflanzkasten FAQ

In diesem FAQ beantworten wir die meist gestellten Fragen.

Was bedeutet 'kesseldruckimprägniert' oder 'kdi'?

Bei der Kesseldruckimprägnierung wird dem Pflanzkasten unter hohem Druck Schutzlösung eingepresst. Im Gegensatz zum normalen lasieren ist diese Lösung nicht nur oberflächlich, sondern schützt den Pflanzkasten auch im Inneren.

Mehr Infos erhalten Sie hier: Holzschutz (Druckverfahren) - Wikipedia

Was bedeutet FSC zertifiziert?

FSC zertifizierte Pflanzkästen bestehen aus FSC zertifiziertem Holz. Die FSC ist eine internationale Organisation, welche sich für nachhaltige Forstwirtschaft einsetzt.

Mehr Infos erhalten Sie hier: FSC - Wikipedia

Pflanzkasten aus Holz oder Pflanzkasten aus Kunststoff?

Dies ist sehr stark vom Einsatzgebiet, der Pflanze und dem persönlichen Empfinden abhängig. Grundsätzlich lässt sich das ganze schwer bzw. gar nicht pauschalisieren. Pflanzkästen aus Holz sind massiver und individueller, aber auch schwerer und teilweise witterungsanfälliger als Pflanzkästen aus Kunststoff.

Wir beraten Sie hierzu gerne, einfach per Telefon (02602/8390270), E-Mail (info@pflanzkasten.com) oder per Kontaktformular.

Mein Pflanzkasten hat unterschiedliche Farbschattierungen - warum? was tun?

Beim Imprägnierverfahren werden Farbpigmente in das Holz eingebracht. Je nach Holzart ist die
Aufnahme der Farbpigmentierung unterschiedlich stark. Auch durch den Holzabschnitt, Feuchtegehalt und der Temperatur des Materials ist die Farbpigmentierung mal stärker oder schwächer.

Durch die Bewitterung gleicht sich die Farbbildung nach kurzer Zeit an.

Mein Pflanzkasten weist grüne oder weiße Flecken auf - warum? was tun?

Weiß oder grünliche Ausblühungen bei imprägnierten Hölzern sind fast als normal zu bezeichnen. Es
handelt sich dabei um austretendes Harz, welches sich mit den Inhaltsstoffen bei dem Imprägniervorgang vermischt. Die in der Imprägnierung gelösten Kupfersalze oxidieren an der Oberfläche zu meistens hellgrünen Flecken.

Durch die Bewitterung gleicht sich die Farbbildung nach kurzer Zeit an.